SatMARS Logo

 

Die Geschichte

von

SatMARS

 

Gründung, Entwicklung und Zukunftsvision

Die 90er - Idee und Gründung

1996

Holger Melzner, ein begeisterter Motorbootfahrer, nutze bereits seit Jahren ein digitales Karten-System auf seinem Schiff zur Planung von Fahrtrouten und über GPS zur Erfassung des Standortes.
1996 reifte die Idee die Technik der Navigation auch auf die Straße zu übertragen, eine Geschäftsidee war geboren!

1997

Eintragung des Markennamens SatMOS® als Name der zukünftigen Produkte. 
SatMOS® = Satellitengestützte Mobile Ortungs-Systeme
 
Vermarktung und Produktion der ersten GPS-Ortungslösung für Fahrzeuge - das SatMOS® 1.
SatMOS® 1 diente als GPS-Empfänger der an ein Notebook angeschlossen werden konnte um mit ersten rudimentären Straßenkarten zu navigieren.
Die Karten sowie die Navigationssoftware wurde damals zusammen mit der PTV AG (https://www.ptvgroup.com/de/) entwicklet und zur Marktreife gebracht.

1998

Gründung der SatMARS Navigations- u. Kommunikationssysteme GmbH in Neuss und Entwicklung des SatMOS® 4, die erste Telematik-Box mit integriertem GPS aber noch mit externen Modem. Mit dem SatMOS® 4 wurde es dann möglich neben der Navigation auch den Standort des Fahrzeuges von Ferne über SMS-Kommunikation zu verfolgen.
SatMOS 4
SatMOS 2

1999

Weiterentwicklung des SatMOS® 4 zum SatMOS® 6 welches sich hauptsächlich durch das integrierte Modem vom Vorgänger unterschied.
 
Vermarktung des SatMOS® 2 beginnt, das erste Navigationssystem aus dem Hause SatMARS, damals noch basierend auf einem Windows 95 Betriebssystem.

2000 bis 2009 - Entwicklung und Fortschritt

2001

Mit der erfolgreichen Umsetzung einer speziellen Sicherheitslösung für Kunden mit erhöhten Bedarf an Diebstahlsicherung von Waren, begann bei SatMARS eine neue Ärea.
Fortan konzentrierte sich die SatMARS verstärkt auf die Verfolgung und Sicherung von Waren. Dadurch entwickelte sich auch der erste Bedarf an Notfallsystemen für Personen welches in Zusammenarbeit mit Benefon (heute TWIG: https://www.twigcom.com/de_DE/) über das damalige SatMOS® 7 realisiert wurde.
 
Seit diesem Zeitpunkt arbeiten wir beim Monitoring und Intervention auch sehr eng mit der Firma CSM (https://csm-security.de/de/) in München zusammen.

2003

Offizieller Ausbildungsbetrieb der IHK Mittlerer-Niederrhein und Anstellung der ersten Auszubildenden im Bereich IT-System-Kaufmann, IT-System-Elektroniker und heute auch Fachinformatiker Anwendungsentwicklung u. Systemintegration.

2006

Präsentation des SatMOS® 9con, der ersten mobilen Lösung zur Sicherung und Verfolgung von Seecontainern.
Damit wurde die Basis geschaffen für die Entwicklung uns Ausarbeitung verschiedener Lösungen von mobilen Einheiten zur Überwachung von Warenverkehr über Container und Wechselbrücken und deren Schutz vor Diebstahl - jetzt firmieren alle Produkte aus diesem Bereich unter der Bezeichnung SatTRAC.

2007

Mit der Entwicklung des SatSENS.ml entstand die neue Geräte-Familie SatSENS die bis heute die zusätzlichen Sensoren für Sicherheit und Auswertung umfasst.
Der SatSENS.ml war der erste Licht- und Bewegungssensor aus dem Hause SatMARS.
 
Aufgrund steigender Nachfragen und Interesse im Markt und unseren Kunden, wurde, zusammen mit Secufone, das SatFONE entwickelt, ein Notfalltelefon mit SOS-Taste und Touch-Display. Dies legte den Grundstein zur Entwicklung einer ganzen Produktfamilie, der SatFONE Familie, die bis heute Produkte zur Sicherung von Personen bei der Arbeit und im Privaten umfasst.

2008

Die erste Web-Platform SatWEB.online ist verfügbar und somit sind ab sofort alle Fahrzeuge ohne Installation einer Software von überall auf der Welt steuerbar.
Die SatWEB.online Platform löste ziemlich schnell die SatSMS welche ein klassisches Windows-Programm war und als Multi-Platz-Version aufwendig installiert werden musste.

2009

Beginn der Zusammenarbeit mit Trans-Safety (http://www.trans-safety.de/), heute ein Geschäftsbereich von WABCO, zur Vermarktung und Entwicklung von Verriegelungssystemen für Türen von Fahrzeugen, Aufliegern und Anhängern. 
Durch diese Zusammenarbeit positionierte sich die SatMARS noch deutlicher im Bereich der Diebstahlsicherung von Waren und setzte die Entwicklung und Vertrieb in diesem Bereich weiter fort.
 
Ebenfalls in 2009 wurde das SatMOS® 16 entworfen und im Einsatz präsentiert - die erste Ortungseinheit aus dem Hause SatMARS mit GPRS-Internet Kommunikation und nicht mehr reine SMS Kommunikation. Durch das modulare Design des Moduls lies sich das SatMOS® 16 für jede Art der Anwendung optimal anpassen.

2011

Im Zuge der Steigerung der Anforderungen zur Sicherung von Laderäumen wurde das SatLOCK-1 als erster selbstentwickelter Verriegelungsmotor auf den Markt gebracht.

2010 bis Heute - Neue Märkte

2015

Trimble TL (https://www.trimbletl.com/de/) wird neuer Vertriebspartner bei der Vermarktung von Ortungslösungen für Auflieger und Anhänger.
 
Die SatMARS geht in die zweite Generation - der Wechsel der Geschäftsführung steht an - neuer Geschäftsführer ist von nun an Marc Melzner.

2016

Veröffentlichung des SatFONE.smart als kleinstes System zur Sicherung von Personen bei der Arbeit. Über den SOS-Knopf und Fallsensor lässt sich mit dem SatFONE.smart ein Alarm auslösen und sogar telefonieren.
Zielgruppe und damit die neue Richtung der SatMARS: Alleinarbeitende Personen im Fabriken, auf der Straße und im Wald.

2017

Exklusive Vermarktung des SatFONE.smart und VIPME.hidden über Tunstall Deutschland(https://www.tunstall.de/de/) im Bereich des mobilen Hausnotruf für Pflegedienste und betreutes Wohnen.
 
Begin der Zusammenarbeit mit The-Cargo-Security-Company (https://www.thecargosecurity.company/) mit Sitz in den Niederlanden zur Sicherung und Überwachung der Fahrzeuge und anderer Objekte unserer Kunden.

2018

SatMARS wird Vertriebspartner für Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen für die Produkte der M-Protect (https://m-protect.net/) mit Fokus auf Lösungen für Sprinter und andere kleine Transportfahrzeuge.
 
Gründung der SatMARS Niederlande B.V. und der SatMARS Vertriebsgesellschaft mbH zur Erweiterung der Vertriebsstärke der SatMARS und Unterteilung der Marktsegmente "Warensicherung" und "Personensicherung".

Zukunftsvision

Geplante Produktentwicklungen:
  • 4G / LTE Netze nutzen wegen erhöhter Ausfallsicherheit und größeren Reichweite der Kommunikation
  • Bluetooth und WiFi integriert in die Personensysteme zur besseren Positionsbestimmung in Gebäuden und Anbindung von Bluetooth-Sendern wie Alarm-Taster, Rauchmelder, …
 
Zukünftige Vertriebspläne:
  • Expansion in den US-Markt aufgrund steigender Nachfrage
  • Schaffung einer Niederlassung in Polen zur besseren Betreuung unserer polnischen Kunden
  • Stärkerer Einstieg in GPS-Hilfssysteme für Menschen verbunden mit der Ausarbeitung neuer Konzepte
 
Philosophie:

Wir wollen unserer bisherigen Firmenphilosophie treu bleiben und weiterhin uns für den Schutz von Ware in weltweiten Transporten auf der Straße einsetzen. Wir wollen durch die geplanten Expansionen weltweit Marktführer werden und erreichen dass nachweislich das Diebstahlrisiko auf Transporten sinkt.

Ebenso wollen wir uns noch stärker für den Schutz der Menschen in allen Lebenslagen einsetzen und erreichen dass statistisch weniger Vergewaltigungen, Kindesentführungen und häusliche oder betriebliche Unfälle passieren. Ebenso sehen wir es als Pflicht mit unseren Geräten zu erreichen dass Menschen in der Not schneller geholfen werden kann und dass sie eine höheren Lebenswert erfahren und Ihren Alltag und Job besser und sicherer erleben.


Weitere Informationen gewünscht?
 
Sie haben eine bestimmte Anforderung und benötigen einen Partner?
  • Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular
  • Besuchen Sie uns, Details dazu finden Sie hier
  • Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaften und Händler